• Wie schließe ich die Propangasflasche sicher an?

    Überprüfen Sie zunächst, ob die schwarze Gummischeibe in der Mutter des Druckreglers vorhanden ist. Befestigen Sie dann die Überwurfmutter des Druckreglers (Linksgewinde) sicher an der Gasflasche. Verwenden Sie einen Gabelschlüssel (handfest ist nicht ausreichend), ziehen Sie die Mutter jedoch nicht zu fest an, da dies dazu führen kann, dass der Gummiring nach häufigem Gebrauch seine Flexibilität verliert. Halten Sie den Druckregler mit der Oberseite nach oben, wenn Sie die Mutter festziehen.

    Drehen Sie nach dem Anschließen das Handrad des Wasserhahns gegen den Uhrzeigersinn, um die Gaszufuhr der Flasche zu öffnen. Propangas wird in Flaschen zu Flüssigkeit eingedickt. Es ist farblos, ungiftig und umweltfreundlich. Propangas ist schwerer als Luft und verteilt sich im Falle einer Leckage über den Boden. Propangas ist auch bei Frost geeignet.

  • Was mache ich, wenn die Propangasflasche gefriert?

    Es ist wichtig zu wissen, dass die Möglichkeit besteht, dass Gasflaschen über einen längeren Zeitraum gefrieren können und die Flamme dann erlischt. Einfrieren ist ein Problem der Gasflasche und leider kann wenig dagegen unternommen werden, da Propan (oder jede andere Art von Gas) Zeit benötigt, um das flüssige Gas in Dampfgas umzuwandeln. Wenn die Gasflasche klein ist (5 kg) oder die Flammen lange Zeit sehr hoch sind, hat die Gasflasche einfach nicht genug Zeit für diesen Prozess.

    Aber am Terrassenkamin ist nichts auszusetzen, die Gasflasche muss nicht leer sein. Der gefrorene Teil (weißer Frost auf der Flasche) zeigt an, wie viel Gas noch in der Flasche ist. Nach einer Weile (15 – 25 min) kann das Feuer einfach wieder eingeschaltet werden. Die Lösung: Bei größeren Flaschen mit mindestens 10 oder 12 kg kommt es nicht schnell zum Einfrieren !! Dieses Problem tritt bei einer Gasflasche von 5 kg schneller auf.

  • Wie benutze ich die Gasflasche sicher?

    1. Vorsicht ist in allen Situationen äußerst wichtig.
    2. Halten Sie Kinder in sicherem Abstand vom Gasprodukt.
    3. Befolgen Sie die Gebrauchsanweisung des Gasprodukts.
    4. Verwenden Sie immer den im Handbuch angegebenen Kraftstoff.
    5. Gasflaschen müssen immer aufrecht verwendet werden.
    6. Gasflaschen müssen während des Transports gesichert werden.
    7. Bei einer Standard-Gasflasche haben Sie eine Sicherheitskappe, die während des Transports auf der Gasflasche angebracht werden muss.
    8. Gas ist ein flüchtiger Kraftstoff. Stellen Sie daher sicher, dass sich beim Anschließen und Abschalten keine offenen Flammen in der Nähe befinden.
    9. Begrabe niemals eine Gasflasche.
    10. Wenn möglich, stellen Sie die Gasflasche in den Schatten.
    11. Verwenden Sie nur zugelassene Gasschläuche und Gaszubehör und ersetzen Sie diese rechtzeitig.
    12. Schließen Sie den Gashahn nach Gebrauch immer richtig.
    13. Füllen Sie die Gasflaschen niemals selbst.
    14. Überprüfen Sie beim Wechseln der Gasflasche alle Anschlüsse auf Undichtigkeiten.
  • Wie überprüfe ich, ob die Links eng sind?

    Verwenden Sie Gasleckspray oder Seifenlauge, um die Dichtheit der Kupplungen zu überprüfen. Hinweis: Verwenden Sie dazu niemals eine offene Flamme (Feuerzeug)!

  • Welchen Gasschlauch verwende ich als Ersatz?

    Verwenden Sie immer einen Schlauch, der speziell für Ihre Propan- oder Butangasinstallation entwickelt wurde.

    Dies kann erkannt werden durch:

    • Industrielle Anwendung: NEN-EN 559
    • Allgemeine Anwendung: NEN-EN 1763-1